Freizeit 

Da tauchen viele Gedanken auf.

Doch zuerst, woran denken wir eigentlich wenn wir an Freizeit denken?

An freie Zeit, Zeit wovon frei?

Eigentlich müsste das doch ganz anders sein, es müsste Leben heissen. Denn unsere Zeit ist unser Leben, unsere Zeit die wir damit verbringen alles zu erfüllen was wir zu erfüllen haben.

Zeitverlust oder wo die Zeit bleibt...

In einem anderen Forum habe ich mich mal über Armut unterhalten und wie wir Armut empfinden. Eigentlich ist für mich die Feststellung, das Armut immer über die Gesellschaft in der wir leben, definiert wird, die zutreffenste. So ist z.B. in Sibirien oder in einem Dorf irgendwo in Afrika, Armut etwas ganz anderes. In einem Land wie hier bei uns, bezeichnen wir schon jemanden als arm, der keinen regelmäßigen Urlaub machen kann, der kein Handy besitzt oder sich keine regelmäßigen Restaurantbesuche leisten kann. Äußerungen unseres derzeitigen Fianzministers bringen wieder neue Definitionen, denn wie soll die Altersvorsorge noch abgesichert werden, wenn ich mir eh keinen Urlaub leisten kann?

Als Arm gilt jemand, der nicht mehr die finanziellen Mittel hat, um aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.

Was das jetzt alles mit "Freizeit" zu tun hat?

Freizeit kostet Geld, Freizeit müssen wir uns verdienen, um Freizeit zu erfahren müssen wir arbeiten, arbeiten um Geld zu verdienen und uns Freizeit leisten zu können! Das ist nicht einmal der Urlaub, das ist heute schon mal der Familienbesuch im Kino. Das ist schon der Ausflug zum See, zum Fluss oder gar der Tag in der Großstadt.

Wie ist das eigentlich wenn ich in der Lage bin, meine Arbeit als Freizeit zu gestalten? Geht das überhaupt und kann man an der Arbeit Spass haben auch wenn der "Verdienst" schmal ist?

Ich weiss es nicht und ich zweifle. Ich bin heute weg von der Hektik, weg von dem Stress und habe dafür den Stress, alles bezahlen zu können. Muss mit Gedanken an Energiekosten einschlafen und hoffe das der Tank im Haus noch voll genug ist. Hoffe, das die Spritpreise noch erträglich sind und der nächste Familieneinkauf das Budget nicht vollkommen sprengt.

Aber ich bin dennoch ruhiger, es macht mehr Spass und die "Arbeit" funktioniert einfach besser und leichter. Zudem bin ich mir sicher: "Beharrlichkeit führt zum Erfolg!"

Es ist wichtig geworden das Leben zu leben und alles in sein Leben zu integrieren. Arbeit zum Spass zu machen, Arbeit zu geniessen und Freizeit als eine Zeit zu nehmen, die ich für mich selbst habe und geniessen kann. Also wiederum auch Spass an der Arbeit zu haben.

Wie ist eigentlich Arbeit in der Freizeit zu bewerten, Arbeit im Garten um die Entspannung zu geniessen und das Gefühl zu erleben etwas Schönes geschaffen zu haben?

Vielleicht finden wir weitere Diskussionsgrundlagen und reden im Forum miteinander...  

 

 

 

Körper und Psyche sind eine Einheit. Beides muss im Einklang sein um Harmonie erreichen zu können.
Mit unserem Spirit können wir viel für ein ausgewogenes Lebensgefühl tun.

Home Forum Erfahrungen Körper & Psyche Ernährung Fitness Sexualität Wellness Wohnen Lexikon Galerie Links Impressum