Freizeit oder wie schnell wir leben!

Geht es Ihnen auch so?

Die Woche beginnt Montag früh und wenn ich am Freitag die Woche so gedanklich Revue passieren lasse, habe ich das Gefühl wie eben nur einen Augenblick erlebt zu haben. Monatg Mittag ist beinah schon Mittwoch und am Mittwoch ist schon wieder Wochenende, der Freitag vergeht mit dem Gedanken was übers Wochenende alles geplant ist und bevor ich am Sonntag überhaupt mal richtig ausgeschlafen habe, sitz ich schon wieder Montags in der Frühe am Schreibtisch.

Wir haben Anfang September aber der Silvesterabend ist noch in bester Erinnerung, wobei Freunde schon fragen, was man so eigentlich in diesem Jahr plant um dem Jahr einen würdigen Abschluss zu verpassen.

Wo leben wir eigentlich? Oder anders, geht das nur mir so?

Lange habe ich geglaubt, das liegt einfach am älter werden. Ich bin ja nun auch schon ganz plötzlich 46 und habe Probleme manche Ereignisse der letzten vielen Jahre richtig zu datieren und wundere mich immer wieder: Was? So lange ist das schon her?

Gut, jetzt habe ich mir gesagt: Es muss Zeitmanagement her!
Aber ehrlich? Das ist auch nur so eine Erfindung die eigentlich nur dem Erfinder nutzt, mir aber überhaupt nicht. Denn ich habe trotzdem wenig Zeit.

Jetzt hatte ich mir ernsthaft vorgenommen alles ruhiger, gelassener und bewusster zu erleben. Mehr Zeit für mich zu nutzen, mir mehr Zeit zu nehmen. Schöne Vorsätze, die alle nichts geworden sind, denn mir zerrinnt die Zeit trotzdem.

Jetzt habe ich aber einen Übeltäter ausgemacht *freu !

Meinen Computer!

Irgendwie beschäftigt mich das Ding doch dauernd, klar ich arbeite damit und versuche auch etwas mehr draus zu machen und meinen Lebnsunterhalt damit zu verdienen. Also kreisen die Gedanken um Projekte, um Themen und immer wieder um Dinge wie ich endlich weiter komme. Ja, und plötzlich taucht ein Fehler auf, plötzlich will das Ding nicht mehr so wie ich es gern möchte.

Fehlersuche...

... und plötzlich ist es spät abends. Die Zeit ist schon wieder vorbei, die Zeit ist rum, die Zeit ist verbraucht und ich habe nichts so richtig für mich gemacht. Der Computer beschäftigt einen doch und nimmt viel Zeit.

Dabei frage ich mich immer mehr, ist es eigentlich wirklich so wichtig und voralen: Ist es überhaupt so gut für uns?

Was bleibt alles auf der Strecke, nehme ich mir noch Zeit um mich wirklich mit Freunden zu unterhalten? Kaum das ich ein neues Programm installiert hab und es richtig schön läuft gibt es was neues, kaum das ich mir etwas gekauft habe um irgendetwas besser zu erledigen, gibt es schon wieder was neues und besseres.

Es ist ein Wettlauf geworden, nichts ist heute so wie es gestern war oder morgen sein wird. Ich lebe irgendwo, nicht mehr im Heute, ich lebe zwischen Gestern und Morgen und meine Zeit zerrinnt dazwischen. Es ist einfach dieser Moment, es ist auch jetzt, genau jetzt, wo ich hier diese Zeilen tippe. Ein Moment der Ruhe, ein Moment der Gedanken ...

 

... und plötzlich ist schon wieder Mittag?

 

Christian

Freizeit

Was passiert eigentlich mit mir?

 

 
 

Körper und Psyche sind eine Einheit. Beides muss im Einklang sein um Harmonie erreichen zu können.
Mit unserem Spirit können wir viel für ein ausgewogenes Lebensgefühl tun.

Home Forum Erfahrungen Körper & Psyche Ernährung Fitness Sexualität Wellness Wohnen Lexikon Galerie Links Impressum